Seite auswählen

Darum geht es

Ich schaffe Raum für Zusammenarbeit!

Als selbständiger Unternehmer, geniesse ich den Austausch mit anderen freien Geistern. Diesen Austausch pflege ich im digitalen Raum des Internets, aber auch in physischen Räumen mit „ganzen Menschen“. Räume die diesen Austausch fördern und beflügeln, interessieren mich.

In Zug half ich dem ersten coworking space in der Stadt auf die Beine und betrieb diesen zusammen mit meinen VereinskollegInnen von coworking zug für mehrere Jahre.

In Cham (meinem derzeitigen Wohnort) entsteht mit dem Langhuus ein interessanter „dritter Ort“, der das Leben im Dorf mit einem vielfältigen kulturellen und soziokulturellen Angebot bereichert. Als Vereinspräsident der IG Langhuus liegt mir dieses Projekt sehr am Herzen.

Ebenfalls in Cham soll ein coworking space entstehen, um den vielen Pendlern ein entspanntes, inspirierendes Arbeitsumfeld zu bieten: Am Wohnort arbeiten, statt jeden Tag zur Arbeit pendeln – das mach Sinn! Dieses Projekt steht noch ganz am Anfang – doch ich bin Feuer und Flamme dafür.

Xaver Inglin, im September 2018